Veröffentlicht inNews

Zehus zeigt selbstaufladendes E-Bike-System Bike+

Unendlich lange mit dem E-Bike unterwegs sein: Das System Bike+ von Zehus soll es möglich machen.

Seitenansicht eines Zehus E-Bikes
© Zehus

Bike+ ist das erste und einzige Pedal-unterstützte E-Bike-System, das nicht aufgeladen werden muss. Das sagt zumindest Hersteller Zehus zu seiner futuristischen Technik. Es soll dem Fahrradfahrer erlauben, in einer Unterstützungsstufe zu fahren, bei dem der Akku nie an der Steckdose aufgeladen werden muss. Was dahintersteckt, verrät der Artikel.

Bike+ ermöglicht unbegrenztes Fahren im Selbstlademodus

Der Motor-Hub besitzt eine All-in-One-Technologie mit integriertem Motor, Elektronik, Akku, mehreren Sensoren sowie einer Bluetooth-Verbindung. Dank eines intelligenten kinetischen Energierückgewinnungssystems (KERS) soll das Bike+ die Energie optimieren und eine Ermüdung um bis zu 40 Prozent reduzieren können.

Wie bei anderen E-Bikes erlaubt auch dieses System eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 25 Stundenkilometern. Der Motor hat dabei einen angegebenen Drehmoment von 40 Newtonmeter. Laut Zehus soll der Radfahrer im sogenannten Selbstlademodus unbegrenzt viele Kilometer fahren können, im Turbomodus sollen es bis zu 35 Kilometer sein.

Productshot E-Bike mit Antriebssystem Bike+ von Zehus
Dank Energierückgewinnungssystem soll der Fahrer in einer Unterstützungsstufe den Akku nicht mehr Laden müssen. © Zehus

Insgesamt stehen sechs Unterstützungsmodi zur Verfügung, die der Fahrer mithilfe der BitRide-Connect-App verwalten kann. Dabei kann man zwischen keiner Unterstützung, Hybrid, Bike+ sowie Turbo wählen. Zwei zusätzliche, benutzerdefinierte Modi soll der Fahrer selbst in der App einstellen und verwalten können. Laut Hersteller wird das sogenannte Motorfeedback in Echtzeit verarbeitet, damit die maximale Reichweite und Reaktionsfähigkeit des Motors gewährleistet werden kann.


Bosch eBike ABS: Das Anti-Blockier-System für E-Bikes im Test

So sicher ist das Anti-Blockier-System fürs E-Bike von Bosch.


Sensoren messen Beschleunigung und Neigung

Das System Bike+ soll zudem über einen fortschrittlichen Neigungssensor verfügen. Dieser erkennt, wenn der Fahrer beschleunigt und Bergauf fährt und unterstützt ihn. Auf flacheren oder abschüssigen Geländen schaltet sich hingegen das Energierückgewinnungssystem ein. Zudem können Updates “Over-the-Air” aufgespielt werden. Durch ein elektrisches Schließsystem, welches in Kombination mit der Bitride-App funktioniert, kann das E-Bike darüber hinaus stets überwacht werden.

Was ist KERS?

KERS bedeutet Kinetic Energy Recovery System und ist eine Technik, die in Motorsportrennwagen häufig verbaut ist. Sie ermöglicht es dem Motor, Bremsenergie zu sammeln und die Batterie wieder aufzuladen.


Jetzt kostenlos zum IMTEST-Newsletter anmelden!

Unsere besten News, Ratgeber und Kaufberatungen der Woche für Sie per Mail und kostenlos.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.