Veröffentlicht inKaufberatung

E-Bike-Zubehör für den Winter: Sicher, trocken & warm

Diese Dinge dürfen bei keiner E-Bike-Tour im Winter fehlen.

© Himiway Bikes / Unsplash, Rockbros, Zefal

E-Bike-Zubehör für Herbst & Winter // IMTEST

Das darf bei keiner E-Bike-Tour im Herbst und Winter fehlen.

Es gibt kein schlechtes Wetter zum E-Bike-Fahren, denn es gibt perfekte Kleidung und passendes Zubehör. Egal ob regendichte Jacken und Taschen, reflektierende und leuchtende Elemente oder Kleidung, in der man schön warm bleibt – IMTEST gibt einen Überblick, was bei Fahrten im nasskalten Winter auf keinen Fall fehlen darf.

Sattelheizkissen von Prophete

Nahaufnahme Sattel mit Sattelbezug
Das Sattelheizkissen von Prophete soll für 90 Minuten für einen warmen Po sorgen. © Prophete

Was für das Auto die Sitzheizung ist, ist für das Fahrrad das Sattelheizkissen. Dabei handelt es sich um einen Bezug, den man laut Hersteller Prophete einfach über alle gängigen Sättel ziehen kann. Mithilfe von Infrarottechnik soll er in drei Wärmestufen für eine mollig-warme Fahrt sorgen. Der wiederaufladbare Akku soll für 1,5 Stunden heizen, also lang genug für die meisten Pendelwege zur Arbeit. Das Sattelheizkissen kostet 49,99 Euro.

Rockbros Sturmhaube

Fahrrad-Sturmhaube von Rockbros
So soll auch das Gesicht bei tiefen Temperaturen warm bleiben: Sturmhaube von Rockbros. © Rockbros

Diese Sturmhaube von Rockbros bietet mehr als eine normale Fahrradmütze, denn sie schützt nicht nur den Kopf, sondern auch den Rest des Gesichts, mit Ausnahme der Augen. Laut Hersteller ist die Sturmhaube von Innen mit Fleece gefüttert und ist trotzdem so dünn, dass ein Helm darüber passt. Luftlöcher sollen verhindern, dass Atemluft die Haube von Innen befeuchtet. Das knapp 20 Euro teure Kleidungsstück eignet sich auch gut für Skifahrer.

Ein Muss: wasserdichte Fahrradtaschen

Der Arbeitslaptop, die Einkäufe oder andere Kleinigkeit wie Werkzeug oder Snacks, regendichte Fahrradtaschen für den Transport der eigenen Sachen sind im Herbst und Winter ein absolutes Muss. Dabei gibt es je nach Vorliebe oder Bedarf unterschiedliche Größen und Möglichkeiten der Befestigung. IMTEST hat die fünf besten Modelle hier zusammengetragen.



Trotzt jeden Regenguss: Der Manteloverall von Elkline

Dieser praktische Mantel ist absolut wandelbar und bringt seinen Träger elegant durch die Stadt. Mit wenigen Handgriffen soll sich das Kleidungsstück dabei in einen Overall verwandeln lassen, und ebenso fix auch wieder zurück. Wird er gerade nicht gebraucht, lässt sich der Manteloverall in der Kapuze verstauen und leicht im Rucksack mitnehmen. Elkline verspricht, dass ihr Produkt absolut wasser-, winddicht und atmungsaktiv ist. Wer sich dafür interessiert, sollte jedoch schnell sein, denn die Stückzahl ist auf 400 begrenzt. Der Preis dafür liegt bei 349,95 Euro.

Abus Scraper 3.0 Winter-Set & Bern Lenox EPS Premium: Nie mehr kalte Ohren

Productshot Ohrschützer für einen Fahrradehlm von Abus
Die Ohrenschützer lassen sich einfach an den passenden Fahrradhelm Scraper 3.0 von Abus anklicken. © Abus

Je nach Helmmodell wird der Kopf mehr oder weniger warmgehalten, wenn man flott mit dem E-Bike unterwegs ist. Werden die Temperaturen kühler, macht sich das schnell an den Ohren bemerkbar. Für das Modell Scraper 3.0 von Abus gibt es daher das Winterset, bestehend aus zwei Ohrenwärmern, die direkt am Helm befestigt werden können. Der UVP liegt bei 39,95 Euro.

Universal einsetzbar hingegen das Bern Lenox EPS Premium Helm-Winter-Kit. Dabei handelt es sich um eine Art enge Mütze mit Ohrenschutz, die sich per Boa-Regler auf die individuelle Kopfgröße anpassen lässt und anstelle des eigentlichen Innenfutters in einen Helm eingesetzt werden kann. Laut Hersteller sind die Ohrenparts mit einem Audioausgang ausgestattet, um diese mit einem Smartphone oder MP3-Player zu verbinden.

Productshot einer Helmmütze mit Ohrenschutz
Lässt sich anstelle des Innenfutters in den Helm integrieren: Das Bern Lenox EPS Premium Helm-Winter-Kit. © Bern

Neon-Farben und Blinklichter für gute Sichtbarkeit

Neon-farbene Kleidung, Speichenreflektoren oder eine Leuchtweste mit LED-Lichtern – es gibt unzählige Möglichkeiten, die Aufmerksamkeit von Autofahrern und anderen Verkehrsteilnehmern auf sich zu erhöhen. Welche Produkte besonders empfehlenswert sind, ist in folgendem Artikel zusammengefasst.



Perfekt gestylt durch Wind und Wetter: Alberto Rain and Wind Fighter Denim Bike Jeans

Wer kennt es nicht: Man ist gerade auf sein E-Bike gestiegen und auf dem Weg ins Büro, als es anfängt zu regnen. Ärgerlich für diejenigen, die keine Regenhose dabeihaben. Eine Alternative bietet die Rain and Wind Fighter Fahrradjeans von Alberto, die zwar nicht komplett wasserdicht, aber stark wasserabweisend und zudem winddicht sein soll. Das Material soll zudem viel Bewegungsfreiheit bieten, zudem verfügt die Hose über ein leichtes Thermo-Innenfutter. Der Preis liegt bei 139,95 Euro.

Kuschelige Fahrradstulpen von Decathlon

Handschuhe haben leider oft die Angewohnheit, verloren zu gehen. Gerne auch nur ein einzelner und selten als Paar. Wer beim Fahren mit dem E-Bike trotzdem keine kalten Finger bekommen möchte, setzt am besten auf warme, gefütterte und wasserdichte Stulpen, die sich direkt am Lenker befestigen lassen. Das Modell City 900 von Decathlon beispielsweise kostet 29,99 Euro und kommt in einem leuchtenden Rot-Ton.

  • Nahaufnahme Fahrradstulpen am Lenker, aus Sicht des Radfahrers
  • Nahaufnahme einer Fahrradstullpe von Innen, man sieht das flauschige Futter
  • Nahaufnahme Fahrradstulpen in rot

Wer doch lieber Handschuhe bevorzugt, aber gerne eine Zusatzfunktion dabeihaben möchte, wird hier fündig.



Warmer Kaffee bei tiefen Temperaturen: Trink-Isolierflasche Arctica 75 von Zéfal

Isolierbecher sind gerade im Winter mittlerweile ein stylisches It-Piece. Etwas mehr auf Funktion ausgelegt ist hingegen die Isolierflasche Arctica 75 von Zéfal. Dank ihrer schlanken Bauweise passt sie in fast jede E-Bike-Flaschenhalterung. Das Polypropylen soll weder den Geschmack noch den Geruch des Getränks ändern, während das dreilagige Kunstharz-Isolierpaneel die Flüssigkeiten warm oder kalt hält. Der Preis liegt bei 10,95 Euro.



Softshelljacken – unverzichtbare Herbstbegleiter

Softshelljacken sind wahre Alleskönner. Sie halten warm, sind winddicht, meist wasserabweisend und zudem sportlicher und atmungsaktiver als Regenjacken. IMTEST hat fünf Modelle getestet, die hier zusammenfasst sind.



Warme Füße trotz Minusgrade: Überschuhe von GripGrap

Nahaufnahme zweier Füße, die mit Fahrrad-Überschuhe bekleidet sind, dahinter ist ein Fahrrad zu sehen
Fahrrad-Überschuhe halten nicht nur Regen und Dreck ab, sondern die Füße auch warm. © GripGrap

Wer mit dem E-Bike ins Büro pendelt, braucht mitunter eine Lösung, um feinere Lederschuhe gegen Schmuddelwetter zu schützen. Gut eignen sich da Überschuhe, wie beispielsweise die Arctic X von GripGrap. Das vier Millimeter-dicke Neopren soll nicht nur wind- und wasserdicht, sondern auch mit einem wärmenden Innenfutter ausgestattet sein. So bleiben die Schuhe nicht nur sauber und trocken, sondern die Füße auch angenehm warm. Der Preis: 73,95 Euro.

Agu Fuse Weste Venture für einen warmen Oberkörper

Mann im Anschnitt, trägt eine wämende Fahrradweste
© Agu

Eine Weste ist ein wahres Multitalent. Denn sie hält den Oberkörper kuschelig warm und kann wahlweise als Jackenersatz oder Zwischenschicht getragen werden. Das Modell Fuse Weste Venture von Agu beispielsweise soll besonders leicht sein und optimale Wärme spenden. Die Weste ist in zwei Farben und sieben Größen erhältlich. Sie kostet 140 Euro.


Jetzt kostenlos zum IMTEST-Newsletter anmelden!

Unsere besten News, Ratgeber und Kaufberatungen der Woche für Sie per Mail und kostenlos.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

*Pflichtfeld. Eine Abmeldung ist jederzeit über einen Link im Newsletter möglich.