Veröffentlicht inKaufberatung

E-Bikes 2024: Die besten 110 im Test – von Trekking bis Kompakt

So gut sind die aktuellen Trekking-, City-, Kompakt- und Cargo-E-Bikes.

E-Bikes auf einem dreigeteiltem Bild.
© Delite, HoheAcht, Riese & Müller

E-Bikes und kein Ende! Im Jahr 2022 erreichte der Bestand an E-Bikes in Deutschland mit insgesamt rund 9,8 Millionen Fahrrädern einen neuen Höchststand. Laut einer Erhebung vom Institut für Demoskopie Allensbach besitzen mittlerweile knapp 14 Millionen Haushalte in Deutschland ein E-Bike. Bei den aktuell vorliegenden Zahlen für die ersten fünf Monate des Jahres 2023 hat der Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) im Vergleich zum starken Vorjahr beim Verkauf von E-Bikes einen Verkauf von 850.000 Stück ermittelt. Was zwar einen Rückgang von 12% entspricht. Die Produktion von E-Bikes beziffert der ZIV für die ersten fünf Monaten des vergangenen Jahres jedoch auf 1.050.000 und damit etwa 5% über Vorjahresniveau.

Die finalen Markzahlen für das Jahr 2023, präsentieren der ZIV und der Verband des Deutschen Fahrradhandels (VDZ ) im Vorlauf der E-Bike-Neuheitenmesse Eurobike 2024 (3. bis 7. Juli in Frankfurt/Main). Ob die deutsche Fahrradbranche dann, wie auch 2022 auf ein weiteres Rekordjahr zurückblicken kann, wird sich aber noch zeigen.

2022 war der Jubel jedenfalls groß: „Der Fahrrad- und E-Bike-Markt zeigt für das vergangene Jahr trotz der allgemeinen Kaufzurückhaltung der Verbraucher im zweiten Halbjahr ein stabiles Hoch“, sagt Burkhard Stork, Geschäftsführer des ZIV. „Besonders erfreulich ist, dass sich Qualität und Innovation ‚Made in Germany‘ im Verlauf der letzten Jahre im wachsenden E-Bike-Markt zu einem stabil starken Treiber entwickelt haben“, so Storck weiter.

Balkendiagramm, das die Entwicklung des E-Bike-Bestands in Deutschland von 2013 bis 2022 zeigt.
© Statista

E-Bike-Verkauf 2023 bleibt weiter auf einem hohem Stand

Laut dem ZIV habe das schlechte Wetter in Deutschland bis Mitte Mai 2023 zu deutlich schwächeren Verkaufszahlen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres geführt. Für die ersten fünf Monate des Jahres 2023 geht der ZIV daher im Vergleich zum starken Vorjahr beim Verkauf von E-Bikes von 850.000 Stück und damit einem Rückgang von 12% aus. Mit dem anhaltenden Wetterumschwung haben die Verkäufe ab Mitte Mai massiv zugelegt – auch im Juni hielt dieser Trend noch an. „Angesichts des anhaltenden Kriegs in Europa, mit Inflation und allgemeiner Kaufzurückhaltung und noch dazu sehr schlechtem Wetter haben wir mit einer Eintrübung des Markts in den ersten Monaten gerechnet“, sagt Burkhard Stork, Geschäftsführer des ZIV. „Umso erfreulicher ist, dass sich der erwartete Absatzrückgang im Vergleich zum starken Vorjahreszeitraum bei Fahrrädern und insbesondere bei E-Bikes deutschlandweit von Januar bis Mai in Grenzen gehalten hat und der Export Im ersten Quartal stark zulegen konnte.“

City-E-Bikes 2024 mit und ohne Federgabel: Sanft durch die Stadt gleiten

Die ersten Frühlingsvorboten machen sich bemerkbar, die neue Fahrradsaison steht in den Startlöchern. Viele E-Bike-Fahrer können es kaum noch abwarten, bis es endlich wieder losgeht und sie, ohne zu frieren oder nass zu werden, fahren können. Ob zum Einkaufen, Kindertransport oder Pendeln auf dem Weg zur Arbeit, elektrisch unterstützte Räder erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Besonders Modelle für die urbane Nutzung machen mit 76,5 Prozent laut Zweirad-Industrie-Verband einen großen Marktanteil aus. IMTEST hat zehn brandneue City-E-Bikes von Riese & Müller, Stevens, HoheAcht, Kalkhoff, Velo de Ville, Canyon, Desiknio, Tenways, BMC und Veloretti ausführlich im zertifizierten Prüflabor von Qima testen lassen, sowie selbst ausgiebig bei winterlichen Temperaturen und Schnee gefahren. Dabei hat IMTEST das Testfeld in zwei Hälften geteilt: fünf Räder kommen mit, fünf ohne Federgabel.

Lesen Sie nach einem Klick auf den folgenden Link, welches der gefederten und ungefederten City E-Bikes das Rennen im Test von IMTEST für sich entschieden hat:



Trekking-E-Bikes: Die besten Räder für 2023 und 2024

Sie eignen sich gleichermaßen für Pendler, für die täglichen Erledigungen in der Stadt und fühlen sich nicht zuletzt auf ausgedehnten Radreisen äußerst wohl. Trekking-E-Bikes. Kein Wunder, dass sich diese Form des E-Bikes besonderer Beliebtheit erfreut. IMTEST hat zehn aktuelle Modelle im Labor getestet und bei Praxisfahrten im Alltag und auf einem, für alle Räder vergleichbaren Test- und Praxisparcours, geschickt. Der große IMTEST-Test zeigt alle Ergebnisse sowie das beste Trekking E-Bike 2023 im Detail.

Den Test zu den besten aktuellen Trekking-E-Bikes lesen Sie auf:



Nicht nur für die Stadt: Die fünf besten City-E-Bikes

City-E-Bikes sind, wie ihr Name schon sagt, die perfekten mobilen Begleiter in der Stadt. Im Vergleich zu Trekking-E-Bikes sind sie weniger auf hohe Reichweiten ausgelegt und auch ihre Motorleistung ist oft schwächer. Dafür punkten sie mit einer schicken, cleanen Optik sowie einem – meist – schmaleren Preis. IMTEST hat fünf aktuelle City-E-Bikes von Lemmo, Tenways, VanMoof, Gazelle und Canyon sowohl in der Großstadt Hamburg Probe gefahren als auch im zertifizierten Prüflabor von Qima testen lassen. Nach einem Klick auf den folgenden Link, lesen Sie welches der aktuellen City-E-Bikes die Nummer 1 im Test von IMTEST ist.

Den Test zu den besten aktuellen City-E-Bikes lesen Sie auf:



Der erste vollständige Test des VanMoof S5

Das S5 ist das Flaggschiff aus dem Hause VanMoof. Das schicke City-E-Bike wird seit dem Frühling 2023 endlich an die Kunden ausgeliefert. Aber was kann das heißumworbene und -herbeigesehnte Rad? Lange Tagesausflüge oder ständiges Aufladen? Das VanMoof S5, das von IMTEST umfangreich getestet wird, muss auch im zertifizierten Prüflabor von Qima zeigen, wie viele Kilometer weit es mit einer Akkuladung kommt, wie gut seine Bremsen in brenzligen Situationen reagieren, wie kraftvoll es auch Steigungen hinauf fährt. Denn nur so wird die Leistung des S5 für Verbraucher sichtbar und vergleichbar, ohne sich nur auf Herstellerangaben zu verlassen. Alle Testergebnisse zum VanMoof S5 finden Sie nach einem Klick auf den folgenden Link.

Den Test zum VanMoof S5 lesen Sie auf:



VanMoof S4: Der Test des günstigen S5

Während die ersten VanMoof-Kunden endlich mit ihrem langersehnten S5 durch die Stadt fahren können, präsentiert der niederländische Hersteller seine nächste Überraschung. Unter den Namen S4 und X4 kommen brandneue E-Bikes auf den Markt, die laut VanMoof ab sofort bestellbar sind und preislich rund 1.300 Euro unter dem S5 liegen. Ein Schreck für alle S5-Fahrer oder handelt es sich bei den Neuen nur um technisch abgespeckte Versionen?

Den Test zum VanMoof S4 lesen Sie auf:



Die 5 besten Kompakt-E-Bikes für 2023 im Test

Kompakt-E-Bikes sind klein, wendig und bereichern durch ihre meist bunten Farben das Bild der Städte und Urlaubsorte. Zudem sind sie gerade total angesagt und der Fahrrad-Trend für 2023. Ihr Merkmal: eine geringere Rahmengröße und 20 Zoll-Reifen. Mit der entsprechenden Ausrüstung kann man mit ihnen prima den Nachwuchs in die Kita bringen und die täglichen Einkäufe erledigen. Zudem lassen sie sich gut im Innenraum von Wohnmobil, -wagen oder Camper mit in den Urlaub nehmen. IMTEST hat fünf beliebte Modelle von i:SY, Qio, Velo de Ville, Kalkhoff und Riese & Müller sowohl im zertifizierten Prüflabor von Hansecontrol testen lassen als auch ausgiebig im Alltag gefahren. Wie sich die Kompakt-E-Bikes dabei geschlagen haben, erfahren Sie nach einem Klick auf den folgenden Link.

Den Test zu den besten Kompakt-E-Bikes lesen Sie auf:





Fünf Falt-E-Bikes im Fahr- und “Klapp”-Test

Falt-E-Bikes sind unter den Fahrrädern sicher eher ein Nischenprodukt, erfreuen sich aber gerade bei Pendlern und Reisenden großer Beliebtheit. Zusammengefaltet passen sie unkompliziert in den Kofferraum oder können kostenfrei in der Bahn mitgenommen werden. IMTEST hat drei aktuelle Modelle von Coast, Brompton und Tern ausgiebig geklappt und Probe gefahren.

Den Test zu den besten Falt-E-Bikes lesen Sie auf:



Das City-E-Bike Diamant 365 im Test

Diamant 365-E-Bke abgestellt vor einem Brückengeländer
© IMTEST

Mit dem Diamant 365 hat IMTEST zum Beginn des neuen Jahres schon eines der ersten E-Bikes für 2023 getestet. Der Hersteller verspricht, es sofort verfügbar zu haben. IMTEST hat das 365 getestet und verrät wie gut es ist. den ausführlichen Test finden Sie nach einem Klick auf den nachfolgenden Link.

Den Test zum Diamant 365 lesen Sie auf:



Decathlon Cargobike R500E Longtail im Test

Das E-Lastenfahrrad R500E Langtail von Decatholn in Fahrt: Eine junge Frau ist damit in der Stadt unterwegs.
© Decathlon

Das Decathlon Cargobike R500E Longtail ist kein E-Cargo-Bike im herkömmlichen Sinne. Also eines mit Lastenwanne im Front- oder Mittelbereich. Aber auch das R500E Longtail kann Lasten transportieren – der Hersteller gibt das zulässige Gesamtgewicht für das E-Bike mit bis zu 208 Kilogramm an. Was das E-Lastenrad zudem auszeichnet, verrät IMTEST – einfach auf den nachfolgenden Link klicken, um den vollständigen Testbericht zu lesen.

Den Test zum Decathlon Cargobike R500E lesen Sie auf:



E-Lastenräder liegen im Trend

E-Cargobike Load4 60 von Riese & Müller
© Riese & Müller

Mit elektrisch unterstützten Lastenrädern, auch E-Cargo-Bikes genannt, lassen sich Kinder zur Kita oder Grundschule bringen oder Großeinkäufe erledigen. E-Cargo-Bikes sind gleichzeitig Spiegelbild der Mobilitätswende, denn sie können in oft Fahrten mit dem Auto ersetzen. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Modellen sowohl mit zwei als auch mit drei Rädern und unterschiedlichsten Ausstattungsformen. Die Transport-Bikes liegen im Trend und sind aus dem Bild der Städte kaum mehr wegzudenken. IMTEST hat fünf aktuelle Modelle im Labor und im Alltag auf der Straße getestet. Welches E-Cargo-Bike im Vergleichstest als Sieger hervorgegangen ist, erfahren Sie nach einem Klick auf den nachfolgenden Link.

Den Test zu den besten E-Cargo-Bikes lesen Sie auf:



ABS für E-Bikes im Test sicher ist das Anti-Blockier-System fürs E-Bike von Bosch.

E-Bike mit Bosch eBike ABS vor einer Stadtkulisse
© IMTEST

Dieser Sicherheits-Test ist kein typischer E-Bike-Test – wobei eigentlich doch. ABS seht für Anti-Blockier-System. Es verhindert, dass Räder bei einer Vollbremsung blockieren und der Fahrer dadurch die Kontrolle über sein Fahrzeug verliert. Bosch hat sein eBike ABS auf der Eurobike 2022 in Frankfurt präsentiert.Nun hatte auch IMTEST die Möglichkeit, die neue Technik zusammen mit Niels-Peter Jensen im Gelände zu testen. Als ehemaliger Mountainbike-Profi beherrscht Niels-Peter Jensen Zweiräder perfekt und weiß, wie man auch in Extremsituationen mit ihnen umgeht, um sicher zum Stehen zu kommen. IMTEST verrät nach einem Klick auf den nachfolgenden Link, wie sicher das Anti-Blockier-System fürs E-Bike von Bosch ist. Gut zu wissen, in diesem Jahr werden gerade die namhaften E-Bike-Hersteller um Kalkhoff, Giant oder Riese & Müller auf ABS für einen Teil ihrer E-Bike-Flotte setzen.

Den Test zum Bosch eBike ABS lesen Sie auf:



E-Bike als Verkehrsmittel immer beliebter



Zehn stylische City-E-Bikes

Man nennt sie City-, Urban- oder gar Inkognito-E-Bikes, aber eines ist ihnen gemeinsam: Ihre elektrische Unterstützung ist (meist) in der Rahmenkonstruktion versteckt. Sie sind für zum Beispiel Berufspendler ausgelegt, die eher kürzere Strecken zurücklegen.

Den Test zu den 10 besten City-E-Bikes lesen Sie auf:



City-E-Bikes: Eine Radklasse nicht nur für die Stadt

“E-Bikes sind aus verschiedenen Gründen sehr beliebt: Sie erweitern den Bewegungsradius der Fahrerinnen und Fahrer, ihre Nutzung macht Spaß und lässt Menschen nicht verschwitzt im Büro ankommen. Anstiege oder Gegenwind sind keine Hindernisse mehr für eine Radtour. Sie machen das Radfahren etwas leichter, sodass auch weniger fitte Menschen oder Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen Spaß am Radfahren haben können. Es gibt inzwischen eine große Modellvielfalt, sodass für jeden etwas dabei ist vom E-Cityrad, über E-MTB bis hin zu einer Vielzahl an E-Lastenrädern. E-Bikes sind das ideale Verkehrsmittel sowohl für die Alltagswege als auch für die Freizeit.  Dass sie rechtlich dem Fahrrad gleichgestellt sind, ist zudem ein wesentlicher Grund ihres Erfolges.” 

Anke Schäffner, Leiterin Politik & Interessenvertretung Zweirad-Industrie-Verband e.V.

Den Test zum Roadster Touring von Riese & Müller lesen Sie auf:



Den Test zum Bzen London und NCM C5 von LeonCycle lesen Sie auf:



E-Bike-Fahrer mit bepackten Rad auf staubiger Piste unterwegs
© Patrick Hendry/Unsplash

Top-E-Gravelbikes im Test

Gravelbikes (“Schotterräder”) sind sozusagen Rennräder mit dickeren Profilreifen. Ihre Einsatzfeld ist vielfältig. Sie fühlen sich sowohl auf der Straße wohl, als auch auf Waldwegen, Schotter und im hügeligen Gelände. Die meisten Modelle sind darauf ausgelegt, dass man mit ihnen auch mehrtägige Radreisen unternehmen kann. Als E-Gravelbike bringen sie vor allem jede Menge Fahrspaß. IMTEST hat fünf Spitzenmodelle im Labor und bei Fahrten im Gelände miteinander verglichen. Welches E-Gravel-Bike dabei wie gut abgeschnitten hat, lesen Sie nach einem Klick auf den nachfolgenden Link.

Den Test zu den besten Gravel-E-Bikes lesen Sie auf:



Zehn E-Trekkingbikes für jede Gelegenheit

E-Trekkingbikes sind sozusagen die Eier legende Wollmilchsau. Sie können ein bisschen Offroad, mögen die City und auch auf langen Touren machen sie eine gute Figur.

Den Test zu den 10 besten Trekking-E-Bikes lesen Sie auf:



Easy-Going im Gelände: Fünf E-Mountainbikes im Vergleich

Gerade Elektro-Mountainbikes erfreuen sich großer Beliebtheit, denn sie bringen Menschen ins Gebirge, die sonst eher nicht dort mit dem Rad fahren würden. Daher wurden sie von “echten” Mountainbikern anfangs belächelt, nun sind die E-Mountainbikes bei allen Fahrern aber richtig angekommen.

Den Test zu den besten E-Mountain-Bikes lesen Sie auf:



Klein & praktisch: Fünf Kompakt- und Falt-E-Bikes

Sie sind ideale Wegbegleiter für Berufspendler oder für (Camping-) Urlaube. Ob alle fünf Modelle gleichermaßen einfach zu klappen und bedienen sind, hat IMTEST im Labor- und Praxistest herausgefunden.

Den Test zu den besten Kompakt- und Falt-E-Bikes lesen Sie auf:



Frau fährt in der Stadt mit einem E-Bike
© IMTEST

Fünf schicke Pedelecs ohne Mittelstange

Bequem und einfach praktisch sind diese fünf E-Bikes ohne Mittelstange. Sie sind ebenso für die Stadt als auch für lange Touren ausgelegt und können natürlich auch von Männern gefahren werden.

Den Test zu den besten E-Bikes mit Wave-Rahmen lesen Sie auf:



Auto-Alternative E-Bike? So geht Pendeln auf zwei Rädern mit 45 km/h

Den Test zum 45-hm/h E-Bike von Gazelle lesen Sie auf:



Fünf XXL-Bikes für schwere Fahrer

Kleine Menschen haben die Möglichkeit, auf E-Bikes mit niedriger Rahmengröße zurückzugreifen. Für große und etwas kräftigere Menschen sind elektrische XXL-Bikes eine perfekte Wahl, also Räder mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 170 Kilogramm oder mehr. So lässt sich neben dem Fahrer noch jede Menge Gepäck mitnehmen.

Den Test zu den besten XXL-E-Bikes lesen Sie auf:



Besondere E-Bikes im Einzeltest

Neben den Vergleichstest und Ratgebern hat IMTEST besondere E-Bikes im Einzeltest unter die Lupe genommen. Darunter unter anderem ein Hybrid-Bike aus Lasten- und XXL-Bike, ein stylisches, schlankes City-E-Bike und sogar ein Kindermountainbike mit elektrischer Unterstützung.

Die Tests zu den besten E-Bikes lesen Sie jeweils auf:







Ältere Modelle die auch jetzt noch hoch im Kurs sind

Wer sich für ein E-Bike interessiert, muss eventuell in Kauf nehmen, dass er sein Lieblingsrad (noch nicht) bekommt. Oder er greift auf ein Modell aus dem Jahr 2021 zurück. IMTEST hat eine Übersicht von acht Modellen erstellt, die auch jetzt mit Sicherheit noch Spaß machen und mit den 2023er-Modellen durchaus mithalten können.

Den Test zu den bestenVorjahres-E-Bikes lesen Sie auf:



Vielleicht hat man auch Glück und wird bei den aktuellen Modellen fündig. Ob City-, Mountain- oder Trekkingbike, je nach Wunsch oder Einsatzzweck gibt es trotz der Herausforderungen eine große Bandbreite. Und auch für jeden Geldbeutel ist etwas dabei.

Die zehn besten Modelle aus dem Jahr 2020 (teilweise immer noch erhältlich)

Worauf konnten sich Fahrradfans 2020 freuen? IMTEST zeigt zehn E-Bikes, darunter besonders komfortable Pedelecs, auch SUV oder Crossover-E-Bike genannt, sowie beliebte City- und Trekkingräder für Männer und Frauen.

Den Test zu den besten E-Bikes von 2020 lesen Sie auf:



Jetzt kostenlos zum IMTEST-Newsletter anmelden!

Unsere besten News, Ratgeber und Kaufberatungen der Woche für Sie per Mail und kostenlos.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

*Pflichtfeld. Eine Abmeldung ist jederzeit über einen Link im Newsletter möglich.